Pater Zacharias
Über Pater Zacharias
Pfarreiarbeit
in der Diözese Hamburg
Exerzitien
Termine für Exerzitien
Exerzitienwünsche
Exerzitien organisieren
Berichte
Berichte von Exerzitien
Zeugnisse
Erfahrungen nach Exerzitien
Zeugnis senden
Eigene Erfahrungen
Grundgebete
Grundgebete der kath. Kirche
Gebete
Gebete mit Pater Zacharias
Wort & Predigten
Worte von Pater Zacharias
Hl. Alphonsa
Informationen zur Heiligen
Bildergalerie
Bilder von Pater Zacharias
Tonaufnahmen
Aufnahmen von Vorträgen
Videos
Videos von Vorträgen
Archiv & Links
Informationen & Links
Kontakt
Kontakt aufnehmen
Impressum
Rechtliche Informationen

Zeugniss
Zurück zur Übersicht
Überwältigt von der Liebe und Geborgenheit
Eine Teilnehmerin der Exerzitien schrieb, sie habe diesmal vier Personen mitgebracht. „Ich kann Ihnen versichern, daß die Vorträge und damit Jesus sehr wohl unsere Herzen berührt hat. Als kleines Zeichen dafür, möchte ich Ihnen die Reaktionen meiner Beifahrer wiedergeben“ und schreibt weiter, daß eine Mitfahrerin dankbar ist, daß sie immer wieder nach Pinkafeld kommen darf und dort Kraft holen. Einer anderen haben diese Tage sehr gut getan, sie ist dankbar und hat sich vorgenommen, keine Selbstmordversuche mehr zu machen, sondern zu Jesus zu gehen. Eine dritte ist seit dem letzten Mal viel stärker und sicherer geworden. Für den vierten war es nach dem Tod und der Trauer um ein Familienmitglied eine völlig neue Erfahrung. Er ist überwältigt von der Liebe und Geborgenheit, die er dort verspürt hat und würde gerne wieder mitfahren. Er hat den Glauben ganz neu erlebt. Für die Zeugnisgebende war das Stärkste die Lebensübergabe an Jesus. Sie habe sich schon so oft gewünscht, Jesus bei ihrer wöchentlichen Anbetung zu berühren und nun war es für sie unbeschreiblich. Sie danke für diese Möglichkeit sehr! Alle fünf seien tief berührt worden, haben sich vorgenommen, in Verbindung zu bleiben und füreinander zu beten. Die Schreiberin möchte die Neulinge von Zeit zu Zeit kontaktieren, sie fragen, wie es ihnen gehe und versuchen, mit ihnen auch über den Glauben zu sprechen und zu weiteren Exerzitien zu führen.